Eine gut gepflegte CRM-Datenbank ist die Basis für eine erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagne

32 Shares 32 Shares ×

Der beste E-Mail-Betreff und der schönste und optimalste Newsletter nutzen nichts, wenn der Verteiler nicht die richtigen Empfänger beinhaltet oder die Datenbanksätze unvollständig sind. Eine gute CRM-Lösung ist daher die Basis für eine erfolgreiche E-Mail-Kampagne. Nun oft liegt es nicht an den Produkten, sondern eher an deren Beidienung und die Umsetzung! Es gibt viele verschiedene CRM-Lösungen, die alle gut gepflegt werden müssen, um gute Ergebnisse liefern zu können, jedoch oft geht man fahrlässig mit den Möglichkeiten um. Nicht selten gibt es unzählige Duplikate und unvollständige Datensätze, welche sich mit der Zeit zu einem Haufen Datenmüll sammeln und eine richtige Segmentierung behindern.

Also, was tun? Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Von Anfang an sauber arbeiten. Datensätze nur vollständig anlegen und genau nach Duplikaten prüfen.
  2. Wenn man sich einer älteren CRM-Datenbank annimmt, dann muss man in den sauren Apfel beißen, einen Prozess festlegen und die Datenbank bereinigen. Die anfallenden Kosten sind dabei mit Sicherheit um einiges geringer, als die Schäden, die dadurch vorgebeugt werden können!

Mit einer sauberen CRM-Datenbank als Grundlage kann man die Zielgruppe besser lokalisieren, eine fehlerfreie Personalisierung gewährleisten und eine brauchbare Historie aufbauen.

Damit die Datenbank auch weiterhin sauber bleibt, müssen die Mitarbeiter gut geschult werden. Auch das ist ein Punkt, der leider stark vernachlässigt wird. Man muss die CRM-User darüber unterrichten, warum gewisse Felder wichtig sind und warum bestimmte Vorgehensweisen für die Qualitätssicherung unerlässlich sind. Nur wenn man den Grund für etwas versteht, wird man sich auch an die Regeln halten und in dem Fall von einer CR-Datenbank sind alle Beteiligten unmittelbar betroffen und können in gleichen Maßen auch davon profitieren.

Mit einer sauberen und vollständigen CRM-Datenbank kann man

  1. die Zielgruppe für eine Marketingaktion leichter segmentieren,
  2. die Empfänger fehlerfrei persönlich ansprechen
  3. anhand der Historie und Interessen relevante Informationen versenden,
  4. die Qualität der E-Mail- und Newsletter-Kampagnen steigern und
  5. die Responserate erhöhen, somit auch den Umsatz ankurbeln.
32 Shares Twitter 21 Facebook 9 Google+ 1 LinkedIn 0 Pin It Share 0 StumbleUpon 1 Buffer 0 32 Shares ×
The following two tabs change content below.

Ali Amir Mostofian

Digital Marketing Manager (Campaign and project -management) bei Orange Marketing
Blogger, Jazz and Coffee Lover... Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Dann rufen Sie uns an 069 203 27 202 oder schreiben Sie uns eine Email info@orangemarketing.de
Möchten Sie mehr über das digitale Marketing lesen?

32 Shares Twitter 21 Facebook 9 Google+ 1 LinkedIn 0 Pin It Share 0 StumbleUpon 1 Buffer 0 32 Shares ×