E-Mail Marketing: Öffnungsrate steigern! Aber wie?

14 Shares 14 Shares ×

Die größte Herausforderung jedes E-Mail Marketers: Wie erreicht man eine höhere Öffnungsrate?

Das schönste Design und die bestmöglichen Linkspositionierungen bringen recht wenig, wenn die E-Mail den Empfänger nicht erreicht. Die erste Hürde ist es mit der Sicherheit die Inbox des Empfängers zu erreichen aber damit ist es nicht getan. Wir erinnern uns daran, dass die Empfänger in Deutschland im Durchschnitt 28 E-Mail pro Tag erhalten und damit beginnt die nächste Herausforderung: Wie erreicht man, dass die eigene E-Mail geöffnet wird? Wie erregt man die Aufmerksamkeit des Empfängers? Welche Faktoren sind maßgebend für den Erfolg? Der richtige Zeitpunkt des Versandes? Ein außergewöhnlicher E-Mail-Betreff? Oder sind allein das Vertrauen und der Name des Absenders ausschlaggebend?

Sammeln wir zunächst die Fakten:

  • Die Deutschen erhalten ca. 28 E-Mails pro Tag.
  • Ca. 64 % lesen private E-Mails während der Arbeit.
  • Smartphones machen E-Mails mobil. Sie können bequem von überall gelesen werden.

Drei ganz einfache Fakten, welche die Bedeutung von E-Mails als ein wichtiges Marketinginstrument unterstreichen und die Aufnahmebereitschaft der Empfänger verdeutlichen. Die Faktoren, Zeit und Aufmerksamkeit, sind also maßgebend für eine höhere Öffnungsrate. Die Klientel für E-Mail Marketing ist da. Nur ihre Aufmerksamkeit zu einem günstigen Zeitpunkt müsste man auf sich ziehen können! Daraus ergibt sich die folgende Gleichung:

Zeitpunkt x Aufmerksamkeitsfaktor = Öffnungsrate

Zeitpunkt des Versandes
Ich weiß es nicht, wie viele Beiträge in verschiedenen Sprachen über den Zeitpunkt des Versandes im Web zu finden sind. Wenn man im Google danach sucht (+E-Mail +Versandzeit), werden mehr als 4 Mio. Treffer angezeigt. Das zeigt, wie intensiv dieser Faktor die Marketer beschäftigt! Eine Patentlösung wurde jedoch nie gefunden. Man wurde stattdessen zum Schluss überwiegend diesen Satz lesen: „Testen Sie verschiedene Zeitpunkte aus, um das bestmögliche Ergebnis für den eigenen Verteiler herauszufinden“. Das ist auch richtig. Man muss tatsächlich von Montag bis Sonntag, jeden Tag und verschiedenen Tageszeiten ausprobieren, um herauszufinden, wann der Verteiler am besten reagiert. Ich habe es jedoch selber erlebt, dass bei einigen Verteilern ziemlich egal ist, ob man den Versand Vormittag oder Nachmittag tätigt! Auch das kann passieren!

Aufmerksamkeitsfaktor
Hier spielen zwei Komponenten in Zusammenarbeit eine große Rolle.

  1. Absender
  2. E-Mail-Betreff

Jeder Empfänger ohne Ausnahme schaut, von wem er die E-Mail erhalten hat. Der Wiedererkennungseffekt sollte also ein hohes Gewicht zugeteilt werden. Betrachten Sie das bitte aus einem anderen Blickwinkel. Die E-Mails von Ihren Freunden öffnen Sie auch, ohne den Betreff groß zu beachten bzw. egal was im Betreff stehen sollte, oder? Das wiederum zeigt, dass man mit Permission-Marketing mehr Erfolge erzielen kann. Den Verteiler um jeden Preis zu vergrößern bringt nicht gleich mehr Öffnungen mit sich, sondern nur mehr Ärger!

E-Mail-Betreff ist die zweite Komponente des Aufmerksamkeitsfaktors im E-Mail Marketing. Wenn ich vier Börsen-Newsletter abonniert habe, welche öffne ich zuerst? Schauen Sie einfach nach, wie es die Anderen machen. Abonnieren Sie mehrere Newsletter und achten Sie auf die jeweiligen E-Mail-Betreffs. Was spricht Sie am besten an und was würde Sie anders machen? So kann man am besten lernen. Eine andere gute Quelle ist die Zeitung! Wie werden dort die Schlagzeilen und die Titel formuliert? Warum entscheiden Sie sich, einen Beitrag zu lesen? Haben Sie speziell ein bestimmtes Thema gesucht oder hat Sie ein Titel plötzlich angesprochen? Wenn ja, warum?

Wie Sie sehen, kann niemand eine Patentlösung für die Steigerung der Öffnungsrate anbieten. In jedem Fall müssten Sie als Absender aktiv werden, verschiedene Wege ausprobieren und somit die richtige Lösung selber heraus finden. Ich hoffe, dass ich die richtigen Ansätze hierfür liefern konnte!

14 Shares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 LinkedIn 14 StumbleUpon 0 Buffer 0 14 Shares ×
The following two tabs change content below.

Ali Amir Mostofian

Digital Marketing Manager (Campaign and project -management) bei Orange Marketing
Blogger, Jazz and Coffee Lover... Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Dann rufen Sie uns an 069 203 27 202 oder schreiben Sie uns eine Email info@orangemarketing.de
Möchten Sie mehr über das digitale Marketing lesen?

14 Shares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 LinkedIn 14 StumbleUpon 0 Buffer 0 14 Shares ×